Einstieg

 

Beugung von Licht (d. h. die Abweichung von der geradlinigen Ausbreitung) und Interferenz (d. h. kohärente Überlagerung führt zu Helligkeitsmaxima und -minima) stellen zentrale Phänomene der Wellenoptik dar. Darüber hinaus spielen sie in der Technik (Auflösungsvermögen optischer Instrumente) und in der Natur (z. B. Farberscheinungen beim Schmetterlingsflügel oder einer CD) eine große Rolle.

3-fach Spalt

Interferenzmusters eines 3-fach-Spalts.

 

Im Versuch fällt Laserlicht auf wählbare Objekte (Einzelspalte, Doppelspalte, Mehrfachspalte und Gitter). An diesen Objekten werden die Lichtwellen gebeugt und überlagern auf ihrem Weg zu einem Auffangschirm. Auf diesem Schirm kann das entstandene Intensitätsmuster qualitativ beobachtet oder quantitativ ausgewertet werden.